STUDIO RE-OPENING
Samstag, 06.09.2014
Ab 23.00 Uhr bis Sonntag Open End

Liebe Studiofreunde,

unsere Sommerpause ist vorbei und es war eine strategisch notwendige, denn wir haben natürlich keinen Urlaub gemacht sondern gearbeitet! Es war an der Zeit, unser Wochenendwohnzimmer einem Facelift zu unterziehen und dies beinhaltet nicht nur die Struktur der Location sondern auch Änderungen in der Programmierung. Was genau Euch im umgebauten Club erwartet, wird hier aber noch nicht verraten, damit sich diese gut gehüteten Geheimnisse erst am Abend des Re-Openings lüften!

Ihr dürft aber sicher sein, dass wir weder die Nerven unseres Teams noch das Budget geschont haben, damit das Studio heute im Glanze neuester Technologie und mit jeder Menge frischer Ideen seine Pforten an der Schützenbahn öffnet!

Den Auftakt versüssen uns musikalisch auch gleich zwei Headliner, deren Renomeé unbestritten ist und die sich jetzt schon auf eine fulminante Nacht in Essen freuen: Sidney Charles und Bart Skils!

Sidney Charles zählt zu den aktuell erfolgreichsten Senkrechtstartern und hat bereits auf Labels wie Avotre, OFF Rec, Area Remote, Suara, Jeudi, Kling Klong, Monique Speciale, Variante Music, Session Deluxe und Opossum Recordings veröffentlicht. Sein umfeiertes “Don’t Go”-Release auf Jeudi scheint hierbei nur der Anfang des Durchbruchs gewesen zu sein und wir freuen uns auf ein Set des Wahlneuköllners, der eine Mischung aus Old School-Deephouse-Elementen New York’scher Prägung mit modernen Sounds verquickt.

Bart Skils hat sich ohne Frage als einer von Hollands angesehensten und gefragtesten Techno-DJs etabliert. Seine Releases und Remixe für 100% Pure, Tronic, Break New Soil oder Cocoon werden international als einige der innovativsten Dance-Tracks bewertet, die in den letzten Jahren aus den Niederlanden importiert wurden. Kooperationen mit internationalen Top-Acts wie Joris Voorn, Kaiserdisco, Nicole Moudaber, Johannes Heil und Kollektiv Turmstrasse sprechen für sich und mit seinen Ausnahme-Sets auf Festivals und Events wie dem Fusion, dem Awakenings Festival oder den Pollerwiesen in Dortmund hat sich der talentierte Künstler dieses Jahr in die Herzen der Musikfreunde gespielt!

Des Weiteren wird heute M-nus Artist und Studio-Resident Marc Faenger das neu positionierte DJ-Pult mit einem seiner immer innovativen, groovigen Techno-Sets einweihen, dessen Subbässe auch das weitere Umland erschüttern dürften! Marc, der gerade zwischen Tourgigs in Clubs wie der Fabric / London, dem Tini SoundGarden in Italien oder dem Marvellous Island Festival in Paris in heimischen Gefilden weilt, ist bekannt dafür, unseren Dancefloor in eine Atmosphäre zu tauchen, die wohl am besten mit dem Wort „ekstatisch“ beschrieben werden kann!

Auch unser Resident Carl Benson ist mit von der Partie und wird nahtlos dort anknüpfen, wo er (zusammen mit Sven Palzer) bei unserem Sommer-Closing aufgehört hat: Treibende Tracks mit der richtigen Portion Deepness und eine Musikselektion, die unser Soundsystem mit Wonneschauern erfüllt!

Den Jungs zur Seite steht heute Ante Perry aus Dortmund, es wird also auch an sorgfältig ausgewähltem TechHouse und wilder Ruhrpott-Romantik nicht fehlen.

 

STUDIO RE-OPENING
Samstag, 06.09.2014
Ab 23.00 Uhr bis Sonntag Open End

23:00 – 05:00 Eintritt 12 Euro
Ab 05:00 Eintritt 5 Euro

SIDNEY CHARLES
BART SKILS
MARC FAENGER
CARL BENSON
ANTE PERRY

 

 

TAKTLOS
Samstag, 13.09.2014
Ab 23.00 Uhr bis Sonntag Open End

Der Spätsommer weckte schon immer Begehrlichkeiten. Sonnensattes Grün schmiegt sich leise an Gold und Rubin, alles rückt enger zusammen und nach einem Blick zurück auf länger werdende Schatten verklingt allmählich das emsige Summen der Bienen, um Platz zu machen für einen Neuanfang.

Auch die verstreuten Mitglieder der Taktlos-Familie finden aus dem Urlaub auf weißen Inseln im Mittelmeer oder alternativ dem heimischen Baggersee zurück in den Club, konkret: ins Studio Essen. Dort ist während der Sommerpause einiges passiert; ein umfassender Umbau beschert uns neben einer neuen Gestaltung des Raumes auch ein überarbeitetes Klangkonzept auf Basis der Danleys, deren mächtiger Sound nun noch satter und tiefer rumoren wird.

Die Taktlos Family Reunion will natürlich im entsprechenden musikalischen Rahmen zelebriert werden und deshalb freuen wir uns sehr, am 13. September „Bunte Bummler“ zu begrüßen. Das Mannheimer Duo mag es reduziert; ihre Produktionen und DJ-Sets streifen unstet durch atmosphärische Welten und kreisen im weiten Kosmos von Dub House und Deep Techno.

Und nicht nur die beiden Herren können mit dem Bummelzug aus Baden-Württemberg anreisen: falls unser nächster musikalischer Gast Jiggy nicht gerade im Sankeys auf Ibiza unterwegs ist, hat er seine Base in Stuttgart. Aber wir können euch beruhigen: wo auch immer er herkommen mag, er hat ein dreistündiges Set dabei.

Neben Besuch aus dem Süden brennen natürlich auch unsere Locals darauf, das neue Soundsystem im Studio auf Herz und Nieren zu prüfen. Krizz Luco, Micha Neo und Yannick Calmes – der seine Taktlos-Premiere feiert – vertreten die Ruhrpottfraktion und nun packt die Flip Flops in den Schrank, entstaubt eure Club-Sneakers und wir sehen uns auf dem Dancefloor.

 

TAKTLOS
Samstag, 13.09.2014
Ab 23.00 Uhr bis Sonntag Open End

23:00 – 05:00 Eintritt 12 Euro
Ab 05:00 Eintritt 5 Euro

Bunte Bummler – 8bit//Mannheim
Jiggy – Sankeys//Ibiza
Krizz Luco – Kitball Rec.//Ruhrarea
Yannick Calmes – Rabauken//Düsseldorf
Micha Neo – CusCus Rec.//Düsseldorf

 

 

STIL VOR TALENT IM STUDIO
Samstag, 20.09.2014
Ab 23.00 Uhr bis Sonntag Open End

Unsere heutigen Gäste sind zwar dank dem Erfolg des gleichnamigen Imprints bekannt dafür, dass sie „Stil vor Talent“ walten lassen, vereinen jedoch mühelos beide Attribute in ihrer Arbeit. Federführend ist dabei natürlich auch gleich der Main-Act des heutigen Abends, welcher nicht nur in seiner Funktion als Labelchef, sondern auch in denen als Partytier und Klangkünstler an die Schützenbahn reist: Oliver Koletzki!

Für Oliver fing alles mit einem alten C64 und den eigenen Hip Hop Beats an. Bald schon entdeckte er seine Liebe für elektronische Sounds, die er auf dem ersten Atari ST Computer produzierte. Mit 18 beginnt er im heimatlichen Braunschweig aufzulegen und wird zu einem oft gebuchten DJ der lokalen Szene, bis er 2000 beschließt nach Berlin zu ziehen, um die Passion zum Beruf zu machen – und nicht zuletzt um am exzessiven Nachtleben der Stadt teilzuhaben. Mit Oliver Koletzkis Erfolg wächst auch sein 2006 gegründetes Label Stil vor Talent. Was ursprünglich als Plattform für die eigenen Produktionen gedacht war, erweist sich schon bald als Sprungbrett für junge Nachwuchstalente wie H.O.S.H., David August, Sascha Braemer, Niconé, HVOB, Kellerkind oder Niko Schwind. Eigentlich könnte sich Oliver ausruhen. Dass dies so bald nicht geschehen wird, beweist die Energie jedes einzelnen neuen Tracks: Oliver Koletzki beginnt gerade erst!

Stilvoll und talentiert sind natürlich auch die nächsten Label-Acts: Rochus Grolle & Michael Noack! Die beiden NRW-Exporte sind spätesten seit ihrem Hit ‚Why‘ auf Koletzki´s Imprint in den Clubs und auf Festivals durchgestartet und ihre Mischung aus Deep House und minimalen Beats dürfte das Studio-Soundsystem nur mit den feinsten Klängen aus dem Labelkosmos füttern. Nach Gigs auf Events wie dem Melt! und dem Helene Beach Festival freuen wir uns, sie heute in Essen begrüssen zu dürfen!

Den richtigen Sound zur Ergänzung des SvT-Kaders liefern heute Studio-Resident Carl Benson, Frau Schwarzmann und Michael Markowitz.

 

STIL VOR TALENT IM STUDIO
Samstag, 20.09.2014
Ab 23.00 Uhr bis Sonntag Open End

23:00 – 05:00 Eintritt 12 Euro
Ab 05:00 Eintritt 5 Euro

OLIVER KOLETZKI
ROCHUS GROLLE & MICHAEL NOACK
CARL BENSON
FRAU SCHWARZMANN
MICHAEL MARKOWITZ

 

 

DEFINITION OF TECHNO
Samstag, 27.09.2014
Ab 23.00 Uhr bis Sonntag Open End

Natürlich wird auch unser Techno-Head Massimo nach der Sommerpause den frisch umgebauten Club nicht nur selbst mit einem knackigen Set beehren, sondern ihn auch mit einer fein selektierten Mischung aus internationalen Artists bestücken, deren Wurzeln eindeutig im energetischen Bereich der elektronischen Musiklandschaft zu suchen sind. Definition Of Techno wird also am heutigen Samstag Freunde der knackigen Bässe unterhalten und wartet zum Seasonstart mit einem Booking der Extraklasse auf.

Luigi Madonna ist bereits seit diversen Jahren auf internationalen Flyern und Plakaten zu bestaunen und das nicht ohne Grund: Der DJ und Produzent, der Joseph Capriati zu seinem Mentor erklärt hat, released regelmässig treibende Tracks auf Labels wie Material Series, Drumcode oder Plus8. Die Liste der Künstler und Labels, für die Luigi Remixe angefertigt hat, ist beeindruckend: Trapez, Hidden, Analytictrail, Mauro Picotto, Markantonio, The Advent, Sasha Carassi oder Spektre, um nur einige zu nennen. Euch erwartet also ein mehr als renommierter Act, dessen Sets weltweit für Begeisterung sorgen.

Gayle Sans Karriere begann bereits in den frühen 90er Jahren in ihrer Heimat Singapur. 1993 zog sie nach London und begann ihre einzigartige Karriere: Sie wurde Resident in Clubs wie dem Universe Final Frontier, Club UK und Complex in London und schon verbreitete sich ihr Ruf als DJ über die Insel bis nach Europa, gefolgt von der Gründung des eigenes Labels Equator Records, welches sie 2011 durch GSR ablöste. Neben ihren DJ-Performances ist Gayle San auch im Studio sehr aktiv und veröffentlicht auf solch bekannten Labels wie Fine Audio Recordings, Black Nation, Sleaze, H-Productions und vielen mehr.

Des Weiteren erwartet Euch Björn Torwellen. Der Kölner Techno-Punk, Produzent, Sounddesigner, Dozent und Autor bietet vielschichtige, anarchische Performances. In seinen Produktionen und Live-Sets erzählt Björn seine Sicht der Dinge, berichtet vom Zerfall und maroden Winkeln der Gesellschaft. Wir freuen uns, Björn nach seinem fulminanten Set im März dieses Jahres wieder begrüssen zu dürfen!

 

DEFINITION OF TECHNO
Samstag, 27.09.2014
Ab 23.00 Uhr bis Sonntag Open End

23:00 – 05:00 Eintritt 12 Euro
Ab 05:00 Eintritt 5 Euro

LUIGI MADONNA
GAYLE SAN
BJÖRN TORWELLEN
MASSIMO

 

 

MAGDA AT STUDIO
Donnerstag, 02.10.2014
Ab 23.00 Uhr bis Sonntag Open End


Liebe Freunde des ausgedehnten Techno-Spektakels und der geraden Beats,

es hat einiges an Vorbereitungszeit in Anspruch genommen, doch jetzt können wir voller Vorfreude und mit einem fröhlichen Grinsen einen Gast ankündigen, der unser Soundsystem und den frisch umgebauten Club mit einem ihrer weltweit geschätzten Qualitäts-Set beschenken wird: Please welcome Magda!

Am heutigen Vorfeiertag macht sich die in Detroit aufgewachsene Künstlerin und Items And Things-Labelchefin auf den Weg nach Essen und dürfte natürlich einiges von ihrem vielgerühmten und immer treibenden Trademark-Sound im Gepäck haben.

1998 wurde sie Mitglied im MINUS-Kader und eröffnete regelmässig auf Events für Richie Hawtin, der Rest ist Geschichte. Ob als DJ oder Produzentin, Magda hat es geschafft, ihren eigenen Stil zu etablieren und sorgt für begeisterte Massen auf ihren internationalen Gigs. Ihr Sound bietet gleichermassen Subtilität, knackigen Charakter und grazile Andeutungen, ihr Label ‚Items & Things‘ ist eine Plattform nicht nur für eigenen Output, sondern auch für neuentdeckte Künstler. In ihren eigenen Worten klingt das dann so: „There are no rules, just sounds we like and artists we believe in.”

Zweiter im Bunde der elektronischen Offensive ist heute Marc Faenger, welcher kürzlich seine Debut-EP auf MINUS veröffentlicht hat und dessen Sets mittlerweile auf internationalem Terrain für Furore sorgen. Ob ENTER., Fabric oder Pollerwiesen, Marc´s Sound steckt voller Groove, Überraschungen und eleganten Feinheiten.

Auch unser Resident Carl Benson freut sich schon auf diese Sause und hat wie üblich frische, sorgfältig ausgewählte Tracks, saubere Beats und viel Jubelpotenzial dabei, genau wie Julian Bomm von der Rheinrhythmik-Crew, welcher heute bei uns ein Gastspiel serviert.

 

MAGDA AT STUDIO
Donnerstag, 02.10.2014
Ab 23.00 Uhr bis Sonntag Open End

VVK 12 Euro
Ab 05:00 Eintritt 5 Euro

MAGDA
MARC FAENGER
CARL BENSON
JULIAN BOMM

 

 

 

HEIMATLIEBE
Samstag, 04.10.2014
Ab 23.00 Uhr bis Sonntag Open End

Nach sommerlichen Exkursionen während der Studio-Ferien kehrt die HEIMATLIEBE am Samstag, den 4. Oktober wieder zurück in ihr frisch renoviertes Zuhause. Heimweh hat die Partyreihe um Ben Anders kurzerhand mit Bookingarbeit vorgebeugt, um für ein Wiedersehen mit großen Emotionen zu sorgen.

Mit SANTÉ begrüßen wir einen Künstler, an dessen Tracks man als Clubber – egal wo man auf dieser Welt auch tanzt – nur schwer vorbei kommt. Mit einem Demo und promptem Signing von Radio Slaves Rekids-Label fing für den Wahlberliner alles an. Mittlerweile blickt er auf unzählige erfolgreiche Releases auf renommierten Labels wie Desolat, Souvenir und Cocoon. Sein Bookingkalender liest sich ähnlich beeindruckend – Fabric London, Weekend, Watergate, Robert Johnson oder Panorama Bar sowie Festivals wie Winter Music Conference Miami, Sonar oder 10 Days Off reihen sich nahtlos aneinander und werden nun um sein Debüt im Essener Studio erweitert.

PHILIP BADERs Karriere begann 1999 im Tresor. Seither sind seine Sets nicht nur fester Bestandteil des Berliner Club-Establishments, sondern aufgrund einer Vielzahl von Veröffentlichungen auf Labels wie Moon Harbour, Highgrade oder Stil Vor Talent mittlerweile weltweit auf Kurs.

Abgerundet wird die herbstliche HEIMATLIEBE von Dortmunds Tausendsassa Mahan, Pollerwiesen Contest Gewinner Alex Richter sowie dem Gastgeber Ben Anders.

HEIMATLIEBE
Samstag, 04.10.2014
Ab 23.00 Uhr bis Sonntag Open End

SANTÉ
PHILIP BADER
BEN ANDERS
MAHAN
ALEX RICHTER